In den vergangenen 12 Monaten ist in der Blogosphäre einiges passiert. Es wurden Gruppen gegründet um uns Blogger besser miteinander zu vernetzen, unseren Horizont zu erweitern und den Bloggern die an solchen Gruppen teilnehmen neue Besucher zu verschaffen. Alles tolle Ideen bei denen ich auch dabei bin/war. Eine Technorati-Gruppe, eine Webnews – Gruppe, die Wikio-Freunde und noch viele kleine inoffizielle Gruppen bei anderen Portalen für Social News und Social Bookmarking.

schlaftabletteAls erstes muss ich diese Gruppen natürlich loben, denn das Ziel den eigenen Horizont zu erweitern wurde dadurch auf jeden Fall erreicht. Man hat neue Blogs kennengelernt und auch ein paar Stammleser gewonnen. Das ist super. Allerdings ist mir aufgefallen das dieser Boom meist nur für knapp 1 Woche anhält, danach ist fast alles beim alten und die Gruppen dösen vor sich hin. Anfänglich wurden, wenn möglich, Artikel anderer Gruppenmitglieder mit einem Voting versehen oder auch über Twitter & Co. weiterempfohlen.

Nun gibt es bei den teilnehmenden Bloggern verschiedene Ansichten. Die einen freuen sich durch die anderen Gruppenmitglieder ein paar neue Leser gewonnen zu haben, die anderen haben/hatten jedoch auch die Zielsetzung neue Leser, ausserhalb der Blogger-Gruppe anzusprechen. In diesem Falle waren Votings und Empfehlungen sehr wichtig.

Ich muss offen gestehen dass ich beide Ansichten teile. Ich freue mich sehr über die neuen Leser die ich gewonnen habe und die neuen Blogs die ich kennengelernt habe, aber ebenso finde ich es schade dass die anfängliche Aktivität so schnell nachlässt. Als Beispiel die Blogger Gruppe bei Webnews, als Thomas diese ins Leben gerufen hat waren alle aktiv dabei, neu verlinkte Artikel in der Gruppe wurden gelesen, erhielten Besucher und durften einige Empfehlungen und Votings abstauben.

Mittlerweile habe ich den Eindruck ich bin einer der einzigen die sich dort noch regelmäßig einloggen und die Artikel der Gruppe anschauen und bewerten. Man hat das Gefühl nach 1-2 Wochen Aktivität lehnen sich die allermeisten Teilnehmer dieser Gruppen entspannt zurück und denken sich der Rest der Gruppe wird’s schon richten. Das merkt man nicht nur im Bereich der Votings, auch die Besucherzahlen gehen nach 7 Tagen wieder extrem stark zurück.

Foto: © Klicker / PIXELIO (modifiziert)

Nun frage ich mich ob nur ich das so empfinde, oder ob auch andere Gruppen-Teilnehmer dieser Social-Networks das so sehen? Sollten die Gruppen-Gründer sich mehr um Aktivität in der Gruppe bemühen? Oder ist es ganz normal dass sich die Aktivität nach ein paar Tagen legt und die Gruppen quasi einschlafen?

Ähnliche Beiträge:

Searchmetrics Link Essentials
Von Besuchern verwendete Suchbegriffe: kann ein neues social network überhaupt noch erfolg haben online blogger networks tägliche zeit social networks schlaftabletten Schlaftablette Foto für nachricht , blog + gruppen die bibel sagt geben ist seliger als nehmen The Social Network bloggen blog gruppen gruppenphasen in social communities